Jetzt für den Newsletter anmelden und einen 10% Rabatt-Gutschein für Ihre nächste Bestellung sichern.

 
 Frau  Herr
Spiegelau Sale

Herzlich Willkommen im Spiegelau Gläser-Shop!

Select Your Language
Wählen Sie Ihr Versandland

Getrübter Weingenuss

Dienstag, 21. Juli 2015 07:35:00 Europe/Berlin

Urlaub heißt für mich Erholung und Genuss. Abschalten, die Seele baumeln lassen, sich etwas Gutes tun. Dazu gehört für mich auch, hin und wieder gut essen zu gehen und einen guten Wein zu genießen. „Gut“ muss dabei nicht immer Sterne-Küche sein. Eine gute, ehrliche Landhausküche mit einem passenden Gutswein (schon wieder dieses Wort „gut“ …), kann ein wahrhafter Genuss sein. Wenn der Wirt auf die wichtigsten Dinge achtet: die Grundzutaten. Das Brot, das Gemüse, den Fisch oder das Fleisch, usw.. Wenn die Grundprodukte von hoher Qualität sind, kann der Genuss auch ohne weiße Tischdecke und livrierte Bedienung großartig sein.

Für mich gehört – neben dem was auf den Teller und wie dieser Teller zu mir kommt – jedoch auch die „Hardware“ dazu. Das Besteck, der Teller und vor allem die Gläser. Von einem Papp- oder gar Plastikteller schmeckt das besten Essen nur noch halb so gut. Und ebenso ist es – für mich zumindestens – mit dem Wein: aus einem schlechten Glas schmeckt der beste Wein einfach nicht so gut, wie aus einem passenden Glas. Nicht falsch verstehen: in einem gepflegten Landgasthof erwarte ich keine mundgeblasenen Edelgläser. Alles muss zusammen passen. Eine ambitionierte Küche mit der passenden Weinauswahl und den geeigneten Trinkgefäßen. Leider erlebe ich es immer wieder – und gerade im Urlaub oder auf Reisen – dass bei Gläsern am falschen Ende gespart wird. Wenn ich in einem ambitionierten Restaurant einkehre, welches vielleicht sogar mit einer guten Weinkarte aufwartet, gehören gute Weingläser für mich zum Standard, zum „kleinen abc“ der Gastlichkeit. Wenn ich dann Gläser mit dickem Rollrand (so heißt glaube ich dieser dicke Wulst oben an den einfachsten Pressgläsern), getrübt durch tausende von Spülvorgängen in für Gläser ungeeigneten Spülkörben und am besten noch nach nassem Handtuch riechend, auf den Tisch gestellt bekomme, vergeht mir der Genuss. Da macht (mir) Weintrinken keinen Spaß mehr. Und der Gesamteindruck vom Essen und Restaurant leidet ebenso.

veröffentlicht im News von

Peer F. Holm

Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar posten zu können.

hier klicken um sich einzuloggen