Jetzt für den Newsletter anmelden und einen 10% Rabatt-Gutschein für Ihre nächste Bestellung sichern.

 
 Frau  Herr
Edle Dekanter

Herzlich Willkommen im Spiegelau Gläser-Shop!

Select Your Language
Wählen Sie Ihr Versandland

Sommerlicher Weingenuss

Samstag, 10. August 2013 00:00:00 Europe/Berlin

Wir haben Sommer. Endlich! Aber kann man bei den sommerlichen Temperaturen auch Wein genussvoll trinken? Klar. Wir müssen einfach die Rahmenbedingungen bewusst mit ins Kalkül ziehen. Wer mittags auf der Terrasse im prallen Sonnenschein einen gehaltvollen Wein trinkt, darf sich nicht wundern, dass ihm der Alkohol schnell zu Kopfe steigt. Auch vermeintlich „leichte“ Weine, wie der gerne angepriesene Pinot Grigio, haben schnell 13 % und mehr an Alkohol. Wer hingegen beispielsweise zu einem feinherben Riesling Kabinett von der Mosel greift, hat auf der einen Seite die erfrischende Säure des Rieslings und zum anderen den natürlichen niedrigeren Alkoholgehalt von meist nur 9 bis 10 %.  Auch ein frischer, oft sogar spritziger Vinho Verde aus Portugal bewegt sich sicher auf diesem Terrain. Und damit der Wein im Glas nicht so schnell warm wird, nehmen wir am besten Gläser mit einem eher kleineren Kelch und machen das Glas auch nicht so voll. Lieber öfter den Wein aus dem Kühler nachschenken.

Übrigens kann man im Sommer auch einen Rotwein leicht gekühlt genießen. Der Begriff „Zimmertemperatur“ stammt noch aus der Zeit, als es keine Zentralheizung gab und eine Zimmertemperatur von 16-18°C das Maß der Dinge war. Also ab in die Kühlung mit dem Rotwein und schon klappt es wieder mit dem Rotweingenuss im Sommer. Ein Württemberger Trollinger kann dann plötzlich zu einem wahren Quotensieger avancieren, wenn er bei 12-14°C serviert wird. Im Glas erwärmt er sich im nu auf trinkfreudige 14-16°C.

Und nicht vergessen: die ideale Ergänzung zum Wein ist – gerade im Sommer – das eine oder andere Glas Wasser. Sei es still, feinperlend oder prickelnd: in der elegant schlichten Karaffe Tavola serviert, ist es auf jeden Fall genussfördernd.

veröffentlicht im News von

Peer F. Holm

Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar posten zu können.

hier klicken um sich einzuloggen